IMG-20170204-WA0018.jpg
Kriseninterventionsdienst OberallgäuDer Sanitäts-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Kriseninterventionsdienst Oberallgäu
  2. Kriseninterventionsdienst Oberallgäu

KID Oberallgäu der BRK Bereitschaften

Team und Ausbildung

Unser gesamtes Team besteht derzeit aus 13 BRK Helfern und Helferinnen.
Eines ist aber allen gleich: Die Freude daran, für Mitmenschen in Notsiutationen da zu sein und ihnen zu helfen.


Um dieser Herausforderung gewachsen zu sein durchläuft jeder eine umfangreiche Ausbildung:

  • Einfühungsseminar Rot - Kreuz
  • Grundlehrgang Betreuungsdienst
  • Grundlehrgang Sanität
  • Grundlehrgang Psychosoziale Notfallversorgung
  • Fachlehrgang Psychosziale Notfallversorgung

Dazu kommen Hospitationen bei mindestens zehn Einsätzen und regelmäßige Besuche einer Supervision. In Summe absolviert jeder Ehrenamtliche somit ca. 250 Stunden Ausbildung bevor er eigenständig in den Einsatz gehen darf.

Aber auch nach der Ausbildung bilden wir uns regelmäßig fort und absolvieren Supervisionen. Wir treffen uns regelmäßig zum Teamabend und unterstützen uns gegenseitig bei belastenden Einsätzen.

ufozol

Sanitätsdienst bei Veranstaltungen bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Die ehrenamtlichen Helfer des Sanitätsdienstes sorgen für die schnelle und kompetente Versorgung bei Verletzungen und Erkrankungen. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus. Die freiwilligen Helfer werden sorgfältig ausgebildet und werden für ihre Einsätze angemessen ausgerüstet.

Durch die regelmäßigen Einsätze sind die DRK-Sanitäter erfahren und einsatzerprobt. Kommt es zu einem Massenanfall von Verletzten, beispielsweise nach einer Explosion oder einem Zugunglück, unterstützt der Sanitätsdienst den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Die Sanitäter haben deshalb eine wichtige Funktion in der DRK-Katastrophenvorsorge.